Zwar konnte der Tabellenzweite aus Schwelm durch ein 97:81 in der heimischen Halle seinen zweiten Tabellenplatz bestätigen, dennoch war Waltrop voll drin im Spiel.

Schwelm ist dieses Jahr extrem stark besetzt , Sebastian Schröter kam aus dem Pro B Team hinzu und zusätzlich gibt es weitere Doppellizenzspieler aus dem Zweitliga Team der Schwelmer.

Auch wenn der Gastgeber zu Beginn direkt vier Dreier einsetzte und diese zudem wunderbar herausgespielt wurden,ließen sich die Waltroper nicht verunsichern.

Die Rueter Fünf blieb durchgehend in Schlagdistanz und knackte das erste Mal in dieser Saison die 80 Punkte Marke.

Patrick Abraham setzt ein Mitteldistanz Wurf nach dem anderen durch die Reuse,Pfahl und Kottis übernahmen von Downtown.

Zur Halbzeit sollte alles mit -8 Punkten im Soll sein, leider traf Schröter einen wilden Dreier mit 1 Sekunde auf der Shotclock und anschließend den Buzzer Beater Dreier. So waren es dann doch 14 Punkte Rückstand.

Dennoch hielt der GV weiter stark dagegen und kam wieder auf 7 Punkte heran. Schwelm hatte an diesem Abend aber mehr Zielwasser getrunken ,was 16 erfolgreiche Dreier eindrucksvoll bestätigen.

Mit 80 erzielten Punkten sollte es auswärts meist zu einem Sieg reichen,leider nicht an diesem Freitag.

Mit Rückkehrer Schmüdderich und der deutlichen Leistungssteigerung, ist vielleicht sogar etwas drin im Derby gegen das noch ungeschlagene Spitzenteam aus Wulfen.

Am 01.12.18 kommt es um 20:30 ! (1 Stunde später als gewohnt) zum Match David gegen Goliath oder anders ausgedrückt , Tabellenvorletzter gegen Tabellenführer.

Wir hoffen auf eine volle Halle,eine tolle Atmosphäre und ein möglichst enges Spiel bis zum Schluss.

Wulfen läuft mit US Amerikaner auf und hat wirtschaftlich gesehen ganz andere Möglichkeiten als die Waltroper. Geld gewinnt zwar häufig im Sport, aber eben nicht immer.

 

 

Punkte:

Kottis 21, Pfahl 20, Abraham 18, Fürst 9, Günsal 6, Schmüdderich 4, Fichte 3, Noll, Yalcin, Dietrich