TSVE Bielefeld vs. GV-Waltrop: 24 : 100 (4:19- 6:20 – 6:36 – 8:25)

Gegen den aktuellen Tabellenletzten war es erwartungsgemäß eine klare Angelgenheit. Trotz des vermeintlich schwächeren Gegners zeigte die Waltroper Mannschaft von Beginn an eine sehr konzentrierte und vor allem ausgewogene Leistung. 

Aus einer sehr starken Defensive heraus ergaben sich für die Waltroper immer wieder die Möglichkeiten für ihr gewohnt starkes Fastbreak-Spiel. 

Besonders erfreulich war die ausgeglichene Mannschaftsleistung. So kamen insbesondere auch die jüngeren Spieler zum Zuge, was zu keinem Zeitpunkt den Spielfluss unterbrach. Jeder Spieler der Mannschaft konnte mindestens 4 Punkte verbuchen und 5 Spieler punkteten sogar zweistellig. Auch hieran kann man die hohe Leistungsdichte in der Mannschaft ablesen, so Trainer Ilker Günsal. 

Topscorer der Mannschaft war Lukas Freitag, der insbesondere unter den Körben seine körperliche Überlegenheit nutze und dadurch viele zweite Bälle verwertete. 

Am Ende reichte es für 100 Punkte, was für Jonas Bode, der den 100. Punkt erzielte einen Kasten Limonade für die Mannschaft bedeutet. 

Am nächsten Wochenende empfängt Waltrop den TSV Barop. 

Oskar Petersmann 5, Anton Zülch 4, Devin Dzikus (14 Punkte), Jonas Bode (17), Maximiliam Bölhauve (19 – 1 Dreier), Lukas Freitag (20), Alexander Cemerenko (9), Henri Bode (11), Noah Rosendahl (4).