GV-Waltrop vs. BC-Soest 1970: 73: 121(19:33 – 16:33- 24:31 – 13:25)

Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel erwartete die Mannschaft um Ilker Günsal kein allzu schwieriges Spiel. Allerdings hatte sich Soest deutlich verstärkt. Fabian Kayser ein erfahrener Spieler, der bisher vor allem in der U12 eingesetzt wurde, ergänzte den ersatzgeschwächten Kader.

So kam alles anders als gedacht. Soest legte los wie die Feuerwehr und lag bereits nach dem ersten Viertel mit 33 : 19 in Führung. Die Waltroper Spieler waren sichtlich überrascht und hatten große Mühe ihr ansonsten sicheres und schnelles Spiel aufzuziehen. So leisteten sich die Waltroper Aufbauspieler viele Fehlpässe und konnten kaum mit Fastbreaks zu Punkten kommen.

Erst nach der Halbzeit hatte sich Waltrop von dem Schock erholt und kam mit anderer Einstellung aus der Kabine. So war das 3. Viertel auch das beste der Heimmannschaft. Hier zeigte Waltrop die gewohnte Spielfreude und das bekannte Offensivverhalten.

Allerdings musste Trainer Günsal nach dem Spiel die Leistung von Fabian Kayser anerkennen. Insgesamt gingen 90 Punkte auf sein Konto. Zu keinem Zeitpunkt war die Waltroper Defensive dazu in der Lage Kayer zu stoppen.

Oskar Petersmann, Devin Dzikus (8), Jonas Bode (24, 1 Dreier), Maximiliam Bölhauve (16 – 4 Dreier), Lukas Freitag (5), Alexander Cemerenko (8), Henri Bode (6, 2 Dreier), Mika Fligge (5, 1 Dreier), Ben Kurpiers (2).