UBC-Münster vs. GV-Waltrop: 28 : 101 (4:34 – 14:18 – 0:27 – 10:32)

Nach der zuletzt deutlichen Niederlage gegen Soest waren die Waltroper Spieler auf eine Wiedergutmachung gegen Münster aus. So startete Waltrop, die auf ihren größten Spieler – Lukas Freitag – verzichten mussten mit einer körperlich relativ kleinen Aufstellung. Durch sehr schnelles Kombinationsspiel konnte nach einer etwas zögerlichen Startphase das 3. Viertel mit 4:34 gewonnen werden.

Im weiteren Verlauf konnte Trainer Ilker Günsal allen Spielern ausreichend Spielzeit geben, so dass sich die Punkte gleichmäßig auf die gesamte Mannschaft verteilten.

Wahrscheinlich auch wegen der hohen Führung wurde die Waltroper Verteidigung etwas nachlässiger. So kamen die Gastgeber aus Münster zu deutlich mehr Körben. Allerdings war der Sieg zu keinem Zeitpunkt wirklich in Gefahr. Nach der Halbzeit legte Waltrop einen Zahn zu und gewann das 3. Viertel sogar zu Null. 1 Minute vor Ablauf der Spielzeit fehlten der Waltroper Mannschaft noch 11 Punkte für einen dreistelligen Sieg. Hier zeigte die Mannschaft nocheinmal was in Ihr steckt. Durch 3 3er in Folge stand es 10 Sekunden vor Schluss 99 : 29 für die Waltroper. Mit einem Korbleger sorgte Devin Dzikus dann für das 3 stellige Endergebnis.

Oskar Petersmann (3 Punkte, 1 Dreier), Anton Zülch (3 Punkte, 1 Dreier), Devin Dzikus (20Punkte, 2 Dreier), Jonas Bode (26, 3 Dreier), Maximiliam Bölhauve (26 – 4 Dreier), Alexander Cemerenko (8), Henri Bode (8), Ben Kurpiers (3), Mika Fligge (4)