Am vergangenen Wochenende fand das zweite Spiel der Einspielrunde für die in 2022 startende Saison im Bereich U10/U11 statt.

 

Nach dem man das erste Spiel in Herten bereits deutlich gewonnen hatte, wurde auch gegen Münster schnell klar, dass es nur einen Sieger geben würde.

Dies lag natürlich auch daran, dass Münster bereits vorrausschauend auf die kommende Saison die Mannschaften intern auf Jungjahrgänge umgestellt hatte, was das GV Waltrop noch nicht vollzogen hat, um den aktuellen Mannschaften, nach der ausgefallenden Corona Saison noch die Möglichkeiten zu geben, ein paar gemeinsame Spiele zu machen. Der Altersunterschied von 1-2 Jahren sind im Jugendbasketball eine Menge.

Ferner merkt man, dass man trotz der zahlreichen Corona Schutzmaßnahmen es in Waltrop geschafft wurde „durchzutrainieren“ und die Mannschaft sich auf dem Feld gut miteinander versteht und ein effektives Miteinander zu erkennen ist.

Alle acht zur Verfügung stehenden Spieler der U10 bekamen den gleichen Anteil an Spielzeit und alle nutzten diesen auch um sich in der Offense und Defense einzubringen, so konnte am Ende des Spiels sich jeder zumindest über 6 persönliche Punkte freuen. Auf Pressverteildigung und konsequentes Fastbreak Spiel wurde seitens des GVs verzichtet.

Beim GV überzeugte das Kollektiv. Hervorzuheben ist aber die gute Leistung von Johann Möllenbeck, der erstmalig auf der Aufbauposition agierte und dies glänzend löste.

Beim Gegner glänzte vor Allem ein herausragend aufspielender Janning, M. der nahezu alle Punkte von Münster erzielte und vom GV nicht zu stoppen war.

Der Gegner aus Münster kämpfte um jeden Ball und so entwickelte sich ein schönes Spiel.

 

Alles in Allem hatten alle Kinder auf dem Feld Spaß und das ist, vor Allem in diesen Zeiten, das Wichtigste.

Das nächste Spiel ist am 31.10. beim BC Soest

 

Marc 29

Nik 19

Johann 11

Louis 10

Leonard 10

Florian 10

Phillip 6

Lukas 6